Scroll To Top
ver
bände
 
 

Verbände.

Das Ziel immer vor Augen.

Berufsverbände, Fachverbände, Sportverbände, Zweckverbände, Stiftungen des öffentlichen Rechts, Kommunal- und Regionalverbände … und, und, und. Im deutschsprachigen Raum gibt es hunderte. Sie alle haben ein Ziel. Das Beste für ihre Mitglieder. Doch da gibt es zunehmend Probleme.

Interessen-Durchsetzung.

Das Beste für die Mitglieder.

Am Marketing soll es nicht scheitern.

Verbände haben also Kunden (Mitglieder) und als gute gesellschaftliche und wirtschaftliche Teilnehmer sollten sie ihren Klienten schon etwas Ordentliches bieten. Nämlich in der Funktion einer pressure group die Durchsetzung von Interessen. Interessen, deren Erfüllung die economic engine ausreichend, pardon: exzellent schmieren. Und zwischen ausreichend und exzellent liegen natürlich Welten. Das wissen Sie und müssen täglich darum kämpfen. Wenn ihr Marketing zum fünften Rad am Wagen verkommen sollte – dann ist Holland in Not! Wir raten, die bekannten Hebel einzusetzen: PR, Kommunikation, Change Management und diverse andere.

Mediales.

Zielerklärung.

Diese muss sehr überzeugend sein.

Die ART und Weise wie es gelingt, Interessen zunächst sichtbar und dann durchsetzbar zu machen, hat zum einen mit rationaler Information, zum anderen mit emotionalem Geschick zu tun. Der Marketing-Bereich Ihres Verbandes sollte daher optimal ausgestattet sein und es braucht dort Fachkräfte, welche ihr Handwerk sehr gut verstehen. Wir glauben, dass in vielen Verbänden dieses Optimum nicht wirklich erreicht ist. Mit Profi-Marketing kämen Sie sicherlich weiter!

Marschrichtung.

Kommunikations-Wege.

Diese müssen sehr ausgewogen sein.

Es gibt viele Wege nach Rom und man muss sie alle kennen, um eine valide Aussage über das Gelingen oder das Scheitern eines kommunikativen Konzepts und dessen Ausführung machen zu können. Unser Weg ist nicht immer der kürzeste (kurze Wege sind in der Tat nicht ganz unverdächtig), sondern der effektivste, effizienteste, sicherste, am wenigsten risikobelastete. Der, welcher eine gute Relation von Kosten und Nutzen zeitigt.

Inhalte.

Der berühmte Schritt …

… voraus. So mancher hat hier ein Problem!

Was Mitglieder von Ihren Verbänden heute fordern, ist eigentlich so neu nicht. Sie wollen, dass die Verbände ihnen inhaltlich, kommunikativ und taktisch mindestens EINEN SCHRITT VORAUS sind. Nicht selten kommt es dieser Tage zu einer Umkehrung dieser Gleichung, was diejenigen Verbandsmanager mit den guten Antennen auf den Plan ruft. Sie brauchen jetzt jemanden, der Nägel mit Köpfen machen kann und nicht Opern quatscht und Strategiepapiere am laufenden Band liefert. Leute der Tat werden gebraucht. z.B. wir.

Info-Transport and more.

Welche Kunst braucht es?

Eine ganze Menge.

Die Form eines guten Transports von Information, Fakten, Lösungen, Verfahren und all die Dinge, welche am Ende fruchten: Da sollte mehr Kommunikations-Kunst wirksam werden. Wir stehen für eine solche Kunst, da wir diese hauptberuflich betreiben und damit viel verändern. Doch das ist nicht alles. Wir verstehen Marketing als sichere Orientierung an Ihren Zielgruppen und deren Wünschen. Was konkret müssen Sie als Verband leisten und wie richten Sie es sein? Hier wissen wir Bescheid.