Scroll To Top
Branchentyp
Öffentliche Verwaltung
 
 

Die Revolution hat im Leisen begonnen. Die lauteren Töne kommen erst noch.

Das ist Veränderung.

Das wird nicht nur die Welt, wie sie war, verändern. Es wird auch eine klare Aufwertung für die Verwaltungen bringen.

Revolution ist gut und die Dienste brauchen Kundenbegeisterung. Neben dem Inhalt besticht die Form. Stellen Sie sich den Herausforderungen des jeweiligen Seitenwandels? Wir denken, das tun Sie. Und Beratung von der Seite käme dieses Mal aus einer anderen Richtung.

Das ist Leistung.

Das tun Sie und das ist eine sehr gute Entscheidung! Die Herausforderung ist gewaltig. Dienstleistung aus der öffentlichen Hand ist zwar ein Geschenk für die werte Kundschaft, doch diese ist zunehmend unzufrieden.

An der Sache selbst kann es nicht liegen, denn in den Behörden wird exzellente Arbeit geleistet und ohne diese auf einer bestimmten Qualitätsstufe angesiedelten Leistung wäre es schlimm mit unserem Land bestellt.

Das ist Leistung, die nicht ausreichend wahrgenommen wird.

Woran also liegt es, wenn die Kunden nicht in den höchsten Tönen Loblieder aussprechen? „Unsere Verwaltung, eine der besten der Welt“ usw. Klar, der Mensch ist so strukturiert, dass er Gegebenes als Gegebenes hinnimmt. Emotionslos. Wie der Strom, der aus der Steckdose kommt!

Das aber ist schlecht für die Reputation und wir können uns vorstellen, dass diese in der Zukunft eine wichtigere Rolle spielen wird. Die Globalisierung erfasst alle und alles und macht vor staatlichen, föderalen oder kommunalen Behörden leider nicht halt.

Das sind Lehrbeispiele.

A propos Emotion: Wer sagt, dass diese im Bereich des Behördenwesens mit Bezug auf die Öffentlichkeit keine Relevanz habe? Gestern konnte man so etwas wahrscheinlich noch behaupten. heute nicht mehr!

Schauen wir einmal nach Brüssel. Wer unterlag stärkerer und nachhaltigerer Veränderung? Die Behörde oder die Kunden? Das ist es, was wir meinen. Auch die Behörde hat sich verändert aber ihr Klang verhallte immer mehr. Das doch so Gute im Dienste von Wirtschaft, Gesellschaft und Frieden wurde relativ schlecht kommuniziert.

  • Kommunikation gewinnt an Bedeutung.

Das ist der richtige Weg.

Die Relevanz der Emotion. Fakten als solche sind bei weitem nicht so mächtig, wie das Transportmittel. Die Form. Wir erkennen: Menschen wollen berührt werden und wenn man diese Berührung unterläßt, dann richtet man nicht nur für das Amt erheblichen Schaden an, sondern gleich für die ganze Gemeinschaft.

Kommunikation mit Emotion ist die Formel und wir sind uns sicher, dass die öffentliche Hand mehr davon braucht. Die Werbeagentur um die Ecke ist möglicherweise nicht der richtige Partner. Wir sprechen Ihre Sprache, wie kennen das Behördenumfeld und wir verstehen etwas von Kommunikation.

Das ist unser Angebot.

Wir würden gemeinsam mit Ihnen zuerst eine Analyse der Kommunikations-Situation vornehmen und den Staus quo exakt bestimmen. Dabei gilt es, diesen Status richtig zu erfassen und in der Folge die dazu passenden Maßnahmen abzuleiten.

Was nicht geht (und das würden Sie überall finden) ist die fixe Idee: „Machen wir mal etwas Promotion, machen wir mal etwas Werbung“. Kein Aktionismus, sondern Nachhaltigkeit. Zeichen setzen und Lechtturmprojekte schaffen, an denen sich auch andere Ämter orientieren können. Dafür sind wir für Sie da.